Quilt-arounds Webseite

Besuchen Sie auch meine Webseite mit Informationen zu meinen Quilts,Kursen, Ausstellungen, Veröffentlichungen und vieles mehr...

Donnerstag, 31. März 2016

Shiboris - meine neuesten handgefärbten Stoffe


Meine neusten Stoffe - handgefärbte Shiboris


Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dieser traditionellen japanischen Technik, Stoffe vor dem Färben einzukräuseln, abzubinden oder auf andere Weise zu manipulieren, um auf diese Weise Muster entstehen zu lassen.
Es braucht viel Zeit, die Stoffe so zu behandeln, doch ich bin immer wieder begeistert über die Ergebnisse, die sich nach dem Färben zeigen. Eine Mühe, die sich lohnt.
Ich biete diese Stoffe als Fat Quarters, Halbmeterstücke oder kleine Sortimente an.
Näheres dazu findet Ihr hier.
Viel Spaß beim Stöbern!

Samstag, 19. März 2016

Color Improvisations 2 - unbedingt eine Reise wert!

Wie schon vor einiger Zeit angekündigt, habe ich mir diese Woche im Museum Tuch und Technik in Neumünster die Ausstellung "Color Improvisations 2" von Nancy Crow und Schülerinnen angeschaut. Nancy Crow, als Kuratorin, hat die Exponate zusammen gestellt, Ginie Curtze, seit vielen Jahren eine feste Größe in der Quiltszene und langjährige Freundin von Nancy, war mit der deutschen Organisation und dem Katalog betraut.

Der Eingang zur Ausstellung


Ich hatte mir schon 2013 mit großer Begeisterung die erste Ausstellung angeschaut und war nun natürlich sehr gespannt, welche Künstlerinnen mit welchen ihrer Quilts diesmal vertreten sein würden. Einzig der ausdrucksstarke Quilt von Edith Bieri-Hanselmann war mir vom Plakat her bekannt.



Farbstarke Quilts (min. 2 x 2 m war die Größenvorgabe) empfingen die Besucher schon gleich am Eingang.






Nachdem ich bei der ersten Ausstellung noch die Hängung etwas kritisiert hatte, weil viele Quilts wellig hingen und sich die dicken Stangen nach vorne wölbten, fand ich dieses Problem diesmal besser gelöst. Damals hatte ich daraus für meine eigenen Ausstellungen gelernt, breite Tunnel angebracht und keine runden Stangen genommen. Man lernt ja nie aus...
Gleich auf der oberen Galerie reihte sich ein Meisterwerk an das andere.




 

Karen Schultz' unverkennbare Handschrift

 

oder die von Elke Klein,

deren Quilt aus zahlreichen kleinen Quadraten besteht, die nur durch ihre Anordnung diese Wellenoptik erzeugen.

Geben die Quilts auf der oberen Galerie schon einen sehr guten Einblick in die Ausdrucksvielfalt dieser textilen Kunst, ist man im unteren Bereich des Museum fast überwältigt von der hohen Qualität und Unterschiedlichkeit der Exponate.




 

Blick von der Treppe nach unten


 

Der Quilt von Kit Vincent hebt sich schon allein wegen der Technik ab von allen anderen





Sie kreiert Blöcke, in denen sie mehrere Lagen von Streifen auf einen Multicolor Untergrund näht und diese dann zu einem Ganzen zusammen fügt. Dieser Quilt hat mich persönlich mit Abstand am meisten begeistert. Er erinnert mich an die Gemälde van Goghs.




 






 

Außergewöhnlich auch der Quilt von Niraja Lorenz

hier ein Detail


 

Heide Stoll-Weber




 

und natürlich Nancy Crow


Eigentlich wäre jeder der ausgestellten Quilts es wert, hier im Foto gezeigt zu werden, doch  ich denke, die Ausstellung ist es unbedingt wert, angeschaut zu werden. 50 Textile Artists zeigen noch bis zum 28.August 2016 mehr als 50 ihrer faszinierenden und inspirierenden Werke, die wieder einmal beweisen, dass es diese Form der Textilkunst mit jeder anderen Kunst aufnehmen kann.





Donnerstag, 10. März 2016

Flower Power in Bremerhaven

Passend zu unserem Sehnen nach Frühling und bunten Farben in der Natur fand am letzten Wochenende mein Flower Power Kurs in Bremerhaven statt. Im Havenhostel hatte Uta Bensel, von der Quiltwerkstatt an der Mühle in Schiffdorf einen großen Kursraum angemietet, so dass jede Kursteilnehmerin mit einem eigenen Tisch und einer eigenen Designwand versorgt werden konnte. Ideale Voraussetzungen für diesen spannenden Kurs. Zweieinhalb Tage herrschte kreatives Chaos...




Nach anfänglichen Zweifeln bei der einen oder anderen Kursteilnehmerin, ob sie die eigenen Vorstellungen auch würde umsetzen können, gingen am Sonntag Abend alle sehr erfolgreich und zufrieden nach Hause.







Hier nur einige der vielen tollen Ergebnisse. Nun sind nur noch die Blüten zu applizieren und die Quilts wie gewohnt fertig zu stellen. 
Ich bin stolz auf Euch, Mädels!
Im September sollen alle in der Ausstellung, 15.End of Summer, der www.quiltwerkstatt.de an der Mühle in Schiffdorf, gezeigt werden. Nähere Infos hierzu auf der Webseite oder bei Facebook.